Was wir für und mit Euch in den vergangenen Jahren bereits erreicht haben:


Kinder & Jugend

  • Neue Räume für die Zwergerlgruppe (im neuen Gemeindehaus)
  • Kindergarten: erweiterte Öffnungszeiten & gesicherte Kinderbetreuung durch Trägerwechsel
  • Erneuerung des Spielplatzes in Ramerberg
  • Erhöhte Schulwegsicherheit durch beleuchteten Fußweg und
  • Änderung der Schulbusroute in Eich
  • Förderung der Kinder- und Jugendarbeit der Vereine

Vereine & örtliche Einrichtungen

  • Bau des neuen Gemeindehauses
  • Anschaffung 2 neuer Feuerwehrfahrzeuge
  • Einbau neuer Feuerwehrhaustore
  • Finanzierung des Digitalfunks für die Feuerwehr
  • Einrichtung der Ersthelfergruppe > Schnelle Hilfe für Bürger/-innen vor Ort
  • Unterstützung der Pfarrgemeinde beim Genehmigungsverfahren zur Renovierung der Kirche
  • Förderung aller Ortsvereine als Säulen einer lebendigen, offenen und vielfältigen Dorfgemeinschaft
  • Sicherung des Fortbestands der Vereine durch Unterstützung bei ihren Vorhaben
  • Schaffung von Trainingsmöglichkeiten im neuen Gemeindehaus
  • Verbilligtes Parken am Rotter Ausee auch für Ramerberger Bürger/-innen

Service & Infrastruktur

  • Beteiligung an der Ausdehnung des MW-Gebiets bis Wasserburg > Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrsangebots
  • Breitbandausbau ist größtenteils abgeschlossen > Verbesserter Internetanschluss für alle > Steigerung der Attraktivität des Standorts Ramerberg
  • Erweiterte Öffnungszeiten des Wertstoffhofes an der Kläranlage
  • Neue Wertstoffinsel in Sendling
  • Einrichtung von Bürgersprechstunden und eigene Verwaltungskraft vor Ort (im neuen Gemeindehaus)
  • Neugestaltete Informationsmöglichkeiten wie Gemeindeblatt, Aushangkästen und neue tabletfähige Homepage (geht im April 2020 online) > umfangreiche Information der Bürger/-innen über aktuelles Dorfgeschehen
  • Erhalt des Bahnübergangs Oberkatzbach

Senioren

  • Ausbau der Senioren- und Nachbarschaftshilfe für Ramerberger Bürger/-innen durch Beitritt zur „Nachbarschaftshilfe Rott a. Inn“
  • Seniorennachmittag beim Rotter Bierfest auch für Ramerberger Senioren und Seniorinnen
  • Computerworkshop 60+ im neuen Gemeindehaus ermöglicht

Umwelt- & Naturschutz

  • Sanierung der Trinkwasserleitungen und damit
  • Reduzierung der Trinkwasserverluste von 35 % (2011) auf 19 % (2018) > Einsparung wertvoller Ressourcen + Kosten
  • Schutz des Grundwassers vor Verunreinigung durch Sanierung der Abwasserleitungen
  • Reduzierung von Energieverbrauch und C02- Ausstoß durch neue Heizung im Feuerwehrhaus (33 % weniger Gasverbrauch)
  • Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED (ca. 75 % weniger Stromverbrauch)
  • Modernisierung der Kläranlage (20-25 % weniger Stromverbrauch durch neue Belüfterplatten)
  • Einbau einer Pelletheizung und Photovoltaikanlage mit Batteriespeicher im neuen Gemeindehaus

Planen & Ortsentwicklung

  • Neubaugebiet in Eich (Baulandmodell) > bezahlbare Grundstücke für junge Familien
  • Unterstützung der Vereine bei ihren Vorhaben
  • Bauvorhaben im Außenbereich im Sinne der Antragsteller ermöglicht und damit auch moderates Wachstum der Gemeinde sichergestellt
  • Standortsicherung von ortsansässigen Gewerbebetrieben > Sicherung von Arbeitsplätzen vor Ort und Gewerbesteuereinnahmen
  • Erwerb des Weges und Waldstücks zwischen Bahnhof und Buchenweg
  • Dezente Ertüchtigung von Gewässern 3. Ordnung in allen Gemeindegebieten (im Einklang mit der Landwirtschaft!)
  • Berücksichtigung der Barrierefreiheit bei Bauprojekten

Finanzen

    Dank einer soliden Haushaltspolitik konnten all diese Projekte finanziert werden und es sind aktuell gut eine Million Euro auf der hohen Kante, mit denen die noch anstehenden Projekte realisiert werden können. Damit haben wir unsere Gemeinde auf eine solide Grundlage und die Weichen für eine gute Zukunft gestellt.


Diesen Weg möchten wir mit Euch weitergehen und folgende Themen in den nächsten Jahren zusätzlich anpacken:


Service & Infrastruktur

  • Fragestunde für Bürger/-innen vor Gemeinderatssitzungen einführen
  • Gemeinderatsmitglieder als Ansprechpersonen für einzelne Fachbereiche einsetzen
  • Ortsteilversammlungen einführen
  • Geh- und Radwegenetz zwischen den Ortsteilen schaffen > sichere und umweltfreundliche Mobilität
  • Fußweg (Stiaglberg) zum Bahnhof ertüchtigen
  • Park-and-Ride-Ausbau und Schaffung von Fahrradunterstellplätzen am Bahnhof
  • Erarbeitung eines Konzeptes zur Verbesserung der Nahversorgung unter Einbeziehung der regionalen Nahrungsmittelerzeuger
  • Mitfahrbankerl

Kinder & Jugend

  • Sanierung und Teilneubau des Kindergartens > Angebotserweiterung und weitere Verbesserung der Betreuungsmöglichkeiten (z. B. Kinderkrippe)
  • Sichere Geh- und Radwege zu den Bushaltestellen, Sportanlagen und zum Bahnhof schaffen
  • Jugendversammlungen

Vereine & Gemeinschaft

  • Fest der Vereine zur Stärkung der Gemeinschaft ins Leben rufen
  • Sicherung des Fortbestands der Vereine durch Unterstützung bei ihren Vorhaben
  • Förderung von neuen Ideen, die der Gemeinschaft dienen, und Bereitstellung von Räumlichkeiten (Kulturangebote, Ausstellungen, Kino für Kinder, VHS-Kurse, Kochkurs u. ä.)
  • Renovierung der Kirche zusammen mit der Kirchengemeinde vorantreiben

Umwelt- & Naturschutz

  • Ziel: bei allen Projekten Ökologie und Ökonomie bestmöglich in Einklang bringen
  • Ausweisen von Blüh- und/oder Biotopflächen im Gemeindegebiet
  • Im konstruktiven Dialog mit unseren Landwirten bleiben
  • Ladesäule für E-Mobilität im Gemeindegebiet aufstellen

Planen & Ortsentwicklung

  • Hangsicherung bzw. Sohlsicherung des Buchenweggrabens
  • Gestaltung der Außenanlagen des neuen Gemeindehauses
  • Moderate und moderne Wohnraumschaffung: z. B. Berücksichtigung von Mehrgenerationenhäusern und Mehrfamilienhäusern bei der Ausweisung von Baugrund
  • Fortführung der begonnenen Bauleitplanungen
  • Antragsteller bei ihren Bauvorhaben im Außenbereich unterstützen

Für ein starkes, eigenständiges und zukunftsfähiges Ramerberg brauchen wir Eure Unterstützung. Jede Stimme zählt.

Wir stehen für:
  • transparente und effektive Gemeindepolitik
  • verantwortungsvolle Familienpolitik
  • vorausschauende Umweltpolitik


Florian Baumann

  • 30 Jahre
  • Ledig
  • Softwareentwickler & Ausbilder
  • Gemeinderat, Ersthelfer FFW Ramerberg, CSU Ortsvorsitzender
  • Sendling

  • Beruflicher Werdegang: Ausbildung Feinwerkmechaniker Maschinenbau, Wechsel zum Informatik Assistenten, nachholen des Abiturs - im Zuge dessen halbjährige Praktika in der Verwaltung Rott/Ramerberg und Stiftung Attl, danach Studium der Informatik in Rosenheim, dort fast 2 Jahre als Studienbotschafter der Fakultät für Informatik tätig.
    Seit 2016 als Softwareentwickler beschäftigt, folgend auch den Bereich Ausbildung übernommen und seitdem stetig am Weiterentwickeln.
    Seit 2014 als Erstwähler im Gemeinderat, seit 2015 Ortsvorsitzender der CSU Ramerberg.


Karin Baumann

  • 35 Jahre
  • Verheiratet
  • 1 Kind
  • Heilerziehungspflegerin
  • Sendling

  • Beruflicher Werdegang:
    Nach dem Abschluss der Fachoberschule habe ich für 2 1/2 Jahre im EVBZ Steinhöring auf einer Wohngruppe gearbeitet. Habe dann meine Tochter bekommen. Im Anschluss habe ich als MiG angefangen in den Inntal Werkstätten zu arbeitet und meine Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin gemacht. Mittlerweile arbeite ich seit 13 Jahren in der Werkstatt für Menschen mit Beeinträchtigung. Und bin dort Gruppenleitung für 2 Arbeitsgruppen.


Katharina Briele

  • 40 Jahre
  • Verheiratet
  • 2 Kinder
  • Ramerberg

  • Vita: Bankkauffrau, EDV-Anwenderbetreuerin, Senior-Managerin für elektronischen Datenaustausch
    Mitveranstalterin der Ramerberger Stadelweihnacht, Stellv. Klassenelternbeirat, Erstkommuniongruppenleiterin, Mitglied im Organisationsteam „Einweihung Gemeindehaus“
    Hobbies: Garteln, im Chor singen


Konrad Fuchs

  • 55 Jahre
  • Verheiratet
  • 3 erwachsene Söhne
  • Ramerberg

  • Beruflicher Werdegang: 10 Jahre Landwirt, nebenberuflich im Garten- u. Landschaftsbau und im Hoch- und Tiefbau tätig. Zivildienst in der Alten- und Krankenpflege. Masseur u. Physiotherapeut, 10 Jahre als Angestellter in einer Klinik.
    Seit 20 Jahren selbstständig als Physiotherapeut mit eigener Praxis. Seit 12 Jahren Gemeinderat, seit 6 Jahren als 2. Bürgermeister.


Stefan Fuchs

  • 27 Jahre
  • Ledig
  • Berufsfeuerwehrmann
  • Ramerberg

  • Gelernter Industriemechaniker für Betriebstechnik, Berufsfeuerwehrmann in München, Rettungssanitäter, nebenbei tätig in einem Landwirtschaftlichen Lohnbetrieb, 2. Kommandant und langjähriger Jugendwart der Feuerwehr Ramerberg, ehrenamtlicher Schöffenrichter am Amtsgericht Rosenheim, Ramerberg
    Beruflicher Werdegang: Ausbildung zum Industriemechaniker für Betriebstechnik mit Schwerpunkt Wartung, Instandhaltung und Automatisierungstechnik. Anschließend arbeitete ich weitere vier Jahre im erlernten Beruf. Im Oktober 2016 begann ich meine Ausbildung zum Brandmeister und Rettungssanitäter bei der Berufsfeuerwehr München. Seit Oktober 2017 bin ich als Beamter im Einsatzdienst auf der Feuerwache 5 tätig.
    Ich bin in Ramerberg aufgewachsen und baue demnächst, auch dank der guten Arbeit des Gemeinderats die letzten Jahre ein Haus in Eich unweit vom Feuerwehrhaus. Und um auch in Zukunft eine gute Kommunalpolitik für alle Bürger, ob jung oder alt, arm oder reich, krank oder gesund zu gewährleisten stelle ich mich am 15. März zur Wahl für den Gemeinderat!


Georg Gäch

  • 51 Jahre
  • Getrennt lebend
  • 2 erwachsene Kinder
  • Ramerberg

  • Über 20 Jahre Techniker im Bereich Telekomunikation.
    Seit 2010 Unternehmer im Bereich Dienstleistungen und Handel rund ums Holz.
    Seit November 2010 1. Bürgermeister.
    Meine große Leidenschaft ist das Theaterspielen. Seit rund 35 Jahren engagiere ich mich ehrenamtlich als Feuerwehrmann. Mein Steckenpferd ist die Hobbylandwirtschaft, die seit über 20 Jahren ökologisch betrieben wird.
    Für unsere Gemeinde habe ich auch nach 24 Jahren des Mitwirkens noch viele Visionen und Ideen, die ich mit Ihnen/euch gemeinsam umsetzen möchte. In allen Bereichen ist mir der Einklang mit der Natur und dem Menschen sehr wichtig.


Petra Hölzle

  • 58 Jahre
  • Verheiratet
  • 2 Kinder
  • Sendling

  • Englisch- und Geschichtsstudium, staatlich geprüfte Übersetzerin für Englisch mit Schwerpunkt Technik; seit 33 Jahren freie Übersetzerin und Lektorin. Daneben 8 Jahre in den unterschiedlichsten Funktionen (Regieassistenz, PR, Organisation, Vertragsverhandlungen mit Verlagen etc.) für das Theater Wasserburg tätig.
    Seit 2008 Mitglied im Gemeinderat (Rechnungsprüfungsausschuss) und Beauftragte für Menschen mit Behinderung, seit 2014 3. Bürgermeisterin.


Kai Hunklinger

  • 49 Jahre
  • Verheiratet
  • 2 Kinder
  • Rektor
  • Ramerberg

  • Mitglied im GR seit 2012 mit Hauptaugenmerk auf Familienpolitik und Schule – (besonders bzgl. des geplanten Neubaus) sowie auf Gleichbehandlung aller.
    Musiker, Hobbyfotograf, Motorrad- und Skifahrer


Max Jaroljmek

  • 35 Jahre
  • Verheiratet
  • 3 Kinder
  • Bereichsleiter Diakonie
  • Ramerberg

  • Ausbildung zum Erzieher und für die Stadt München gearbeitet. Während Schule und Studium viel in Gärtnereien oder in der Gastronomie gejobbt. Ich arbeite seit damals freiberuflich für einen Online-Verlag in München. Mit meiner Frau habe ich einige Jahre lang den Backshop in Ramerberg geführt. Seit 6 Jahren bei der Diakonie Rosenheim und dort Bereichsleitung für Angebote der Sucht- und Selbsthilfe und rechtl. Betreuung. Für den TSV Wasserburg seit 18 Jahren als Übungsleiter im Einsatz, seit 2014 im Gemeinderat.


Stefan Kurfer

  • 38 Jahre
  • Verheiratet
  • 2 Kinder (16 und 10)
  • Abteilungsleiter
  • Schwarzöd

  • Wohnhaft in Schwarzöd, auf dem elterlichen Hof.
    Im Gemeinderat bin ich seit dieser Wahlperiode. Zusätzlich auch im Rechnungsprüfungsausschuss.
    Gelernter Landschaftsgärtner mit Meisterprüfung.
    Seit 2011 Abteilungsleiter in der WfbM der Stiftung Attl. Dort zuständig für ca. 20 Mitarbeiter und etwa 100 Beschäftigte (Menschen mit Behinderungen).


Robert Praßmaier

  • 61 Jahre
  • Verheiratet
  • 2 Kinder
  • Attelfeld

  • 61 Jahre jung, geboren in Rott am Inn, komme aus einer landwirtschaftlichen Familie, verh., 2 Kinder je 10 Jahre, seit 42 Jahren selbständiger Finanzberater und Makler, betreibe mit meiner Frau einen Reiterhof in Attelfeld, habe Erfahrung und Spaß mit Umgang von Menschen und Tieren. Seit Juni 2017 Mitglied im Gemeinderat. Ich schätze es sehr, dass dort Parteien keine Rolle spielen, sondern der gemeinsame Wille im Vordergrund steht, für die Gemeinde etwas zu erreichen. Ich finde, dass wir als kleine Gemeinde Ramerberg schon viel erreicht haben und stolz auf unsere Gemeinde sein können!


Kathrin Riedl-Katterloher

  • 35 Jahre
  • Verheiratet
  • 2 Kinder
  • Geschäftsführerin
  • Ramerberg

  • Ausbildung als Einzelhandelskauffrau von 2001 bis 2004.
    Seit 2004 arbeite ich im elterlichen Betrieb und bin für Einkauf, Verkauf und Vermietung von Schalungen/Gerüsten zuständig und seit 01.01.2020 bin ich zusammen mit meiner Schwester Gaby als Geschäftsführerin beschäftigt. Wir werden den Betrieb in gewohnter Weise mit Schaffung neuer Arbeitsplätze weiterführen. Seit 2019 bin ich gewählte Vertreterin einer Genossenschaftsbank.
    Wichtig ist mir auch die Unterstützung der ortsansässigen Vereine und der Fortbestand von Ramerberg als eigenständige Gemeinde im Rahmen der Verwaltungsgemeinschaft.


Claudia Schaber

  • 34 Jahre
  • Geschieden
  • Verwaltungsfachwirtin
  • Zellerreit

  • Seit 16 Jahren arbeite ich als Verwaltungsfachwirtin und war bereits in verschiedenen Sachgebieten tätig, z. B. Standesamt, Kindertagesstätten, Soziales, Vereine, Feuerwehr und Archiv. Meine Erfahrung in den unterschiedlichen Bereichen möchte ich der Gemeinde Ramerberg gerne zur Verfügung stellen. Seit nunmehr 20 Jahren bin ich aktive Feuerwehrfrau. Früher in Rott a. Inn, seit 2017 bin ich für die Feuerwehren Ramerberg und Wasserburg a. Inn im Einsatz. An der Gemeinde Ramerberg gefällt mir besonders, dass hier keine Parteipolitik gelebt wird. Sachpolitik und das Wohl der Allgemeinheit steht an erster Stelle.


Hans Scherfler

  • 23 Jahre
  • Ledig
  • Mechatroniker für Maschinenbau
  • Zellerreit

  • Bin seit der Jugendfeuerwehr schon 10 Jahre aktiv bei der Feuerwehr und auch aktiver Fußballer beim SV Ramerberg.
    Neben diesen beiden Hobbys mache ich gerne Musik und bin oft in den Bergen unterwegs.


Sabine Schmid

  • 59 Jahre
  • Verheiratet
  • 1 Kind
  • Zellerreit

  • Bankkauffrau und Fachwirtin für Grundstücks- und Wohnungswirtschaft und als solche seit 1987 selbständig mit einem Immobilienbüro und Hausverwaltung,
    seit 2010 Mitglied im Gemeinderat (Rechnungsprüfungsausschuss, Bauausschuss und Vertreterin in der Gemeinschaftsversammlung),


Bernd Stawiarski

  • 54 Jahre
  • Unverheiratet
  • 1 Sohn
  • Diplom Betriebswirt
  • Sendling

  • Hobbys: Theaterverein, Musik
    Anschliessend an Abitur und Zivildienst studierte ich an der LMU in München Rechtswissenschaften bis zum ersten Staatsexamen. Nach dem Zweitstudium mit Diplomabschluss in Betriebswirtschaft war ich 3 Jahre im Würth Konzern tätig, bevor ich in ein Tochterunternehmen der Süddeutschen Zeitung wechselte. 1999 kam ich zum OVB Medienhaus nach Rosenheim. Dort verantworte ich bis heute geschäftsführend neben einer Logistikfirma das Funkhaus Rosenheim mit seinen Sendern Radio Charivari und Galaxy sowie die Wochenzeitung Blickpunkt.
    Gerade bei umstrittenen Themen ist es wichtig, dass unsere Bürger mehr als bisher zu Wort kommen. Bürger möchten in die Entscheidungen des Gemeinderates viel mehr mit einbezogen werden. Deshalb setze ich mich dafür ein, dass es regelmäßige Ortsteilversammlungen gibt. Unsere Bürger müssen ihre Themen und Meinungen ungeschminkt "auf den Tisch bringen können". Das alleine reicht aber noch nicht! Ich stehe dafür, dass es für jeden Ortsteil einen eigenen Ansprechpartner im Gemeinderat gibt. Wenn man so will, als Sprachrohr für die Anliegen der Bürger, damit auch in nichtöffentlichen Sitzungen deren Interessen vertreten sind.


Andreas Ullmann

  • 47 Jahre
  • Eheähnliche Gemeinschaft
  • 1 Kind
  • Eich

  • Beruf: Schreiner, danach Bundeswehr Wehrdienst (12 Monate), 17 Jahre Fensterproduktion davon 8 Jahre Werkleiter, 8 Jahre Hausmeister im Altenheim Maria Stern, seit September letzten Jahres Hausmeister in der Grund- und Mittelschule Edling
    Mein Grundsatz :
    Wer WILL
     findet WEGE ! 
    Wer NICHT WILL
     findet GRÜNDE ! 


Felix Wühr

  • 27 Jahre
  • Ledig
  • Geschäftsführer
  • Sendling

  • Beruflicher Werdegang:
    2007 Ausbildung zum Straßenbauer
    Seit 2014 Bauleiter im Tief und Straßenbau
    Seit 2 Jahren Geschäftsführer und Gesellschafter der Michael Wühr GmbH
    Hobbies: Gebrauchshundesport


Georg Zeller

  • 53 Jahre
  • Verheiratet
  • 4 Kinder
  • Fahrer in der Personenbeförderung
  • Eich



How to Wahl ☺

Veranstaltungen:


  • Kandidatenvorstellung: Mittwoch, 5. Februar 2020 um 19:30 Uhr beim Esterer in Zellerreit
  • "Weißwurstfrühstück - weil's nicht Wurst ist" am Sonntag den 8. März um 10:00 Uhr in Traudls Café